Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten by Horst Melcher

By Horst Melcher

In der vorliegenden Schrift wird gewissermaßen ein Querschnitt durch Einsteins Denken und Schaffen auf den verschiedensten Gebieten - vornehmlich außerhalb der Physik - aufgezeigt, wobei das bei Einstein so häufig auftretende Wort "Vorurteil" im Mittelpunkt der Betrachtungen steht. An Hand einer Vielzahl von Bei­ spielen, die sich auf die Problemkreise "Vorurteil" und "Denkgewohnheit" beziehen, soll ein Einblick in Einsteins Denkweise gegeben werden. Dabei werden sowohl Einsteins Ringen um Erkenntnisfortschritt deut­ lich als auch seine damit verbundenen lebenslangen An­ strengungen zur Überwindung von Vorurteilen, z. B. durch kritisches Prüfen und Erkennen von Denkgewohn­ heiten. Im engen Zusammenhang damit steht seine konse­ quente Ablehnung von Dogmatismus aller Spielarten sowie sein glühendes Interesse für die Entwicklung menschlicher Formen des Zusammenlebens. Einsteins Äußerungen sind eine Fundgrube für jeden, der sich für deren Wirkung und Rückwirkung auf die wissenschaftliche, historische und politische state of affairs der jüngsten Geschichte interessiert. Die ungewöhnlich lebendige und eindrucksvolle Sprachkunst Einsteins und seine Persönlichkeitsausstrahlung haben mit dazu bei­ getragen, klassisches Denken zu überwinden, über­ zeugende Antworten auf prekäre Fragen zu geben, die Zeitgenossen auf neue Wege der Physik zu leiten und Fesseln überlebter Vorstellungen und autoritärer Tra­ ditionen zu sprengen. Einstein führte zeitlebens einen leidenschaftlichen Kampf gegen jeglichen sich auf automobile­ rität stützenden Glauben und gegen blinden Gehorsam.

Show description

Read Online or Download Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten PDF

Similar german_10 books

Wie beurteilt man eine Bilanz?

1 Das Recht des Jahresabschlusses. . . . . . eleven 1. 1 Die Bestandteile des Jahresabschlusses. . . . . . . . . . . 12 1. 1. 1 Die Bilanz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1. 1. 2 Die Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . sixteen 1. 2 Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung .

Beteiligungsbesitz und Corporate Governance: Eine Effizienzanalyse institutioneller Finanzierungsbeziehungen

Das deutsche Finanzierungssystem ist durch eine Vielzahl von Beteiligungsbeziehungen geprägt, die insbesondere aus der Sicht vollkommener Marktbedingungen nicht erklärt werden können. Auf der foundation informationsökonomischer Modellüberlegungen untersucht Ulrik Wolff, welche Effizienzwirkungen sich unter Beachtung von Informationsasymmetrien aus dieser institutionellen Struktur ergeben und welche Folgerungen hinsichtlich rechtlicher Gestaltungsempfehlungen abzuleiten sind.

Investitionen in Humankapital

Die traditionelle Ökonomie berücksichtigt die Arbeitskraft eines Menschen ausschließlich unter quantitativen Aspekten. Hingegen sind in modernen Volkswirtschaften qualitative Merkmale menschlicher Arbeit für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und für den steigenden Wohlstand von zentraler Bedeutung.

Extra info for Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten

Sample text

Sie werden dann zu ,Denknotwendigkeiten' ; ,Gegebenen apriori' usw. gestempelt. Der Weg des wissenschaftlichen Fortschritts wird durch solche Irrtümer oft für längere Zeit ungangbar gemacht. Es ist deshalb durchaus keine müßige Spielerei, wenn wir darin geübt werden, die längst geläufigen Begriffe zu analysieren und zu zeigen, von welchen Umständen ihre Berechtigung und Brauchbarkeit abhängt, wie sie im einzelnen aus den Gegebenheiten der Erfahrung herausgewachsen sind. Dadurch wird ihre allzugroße Autorität gebrochen.

Auch hier ist sein lebenslanges Bemühen erkennbar, frei sein zu wollen von Vorurteilen. Diese Unabhängigkeit von Vorurteilen bewahrte er sich mit seiner sprichwörtlichen Güte und Bescheidenheit, mit feinsinnigem und treffendem Humor sowie mit seiner allzeit selbstkritischen Haltung. "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen für wahr zu halten, weil Sachverständige es lehren, oder auch, weil alle es annehmen. Jede Erkenntnis muß ich mir selbst erarbeiten. " [29, S. 7] Die innere Unabhängigkeit, die Einstein bei großen Denkern der Wissenschaftsgeschichte und manchen seiner Zeitgenossen, z.

1. Erkenntnistheoretische Fragen 43 Es ist immer wieder die Frage zu stellen, ob sich das Prinzip durchgehend bei allen physikalischen Begriffsbildungen widerspiegelt und nachweisen läßt, daß man zu ihnen nur von der "sinnlichen Wahrnehmung" her gelangt, oder ob dieses Prinzip nur einen Grenzfall eines allgemeineren darstellt und somit nicht in allen Fällen zutrifft. Wie ist es denn zu verstehen, daß andere Physiker (ABRAHAM, MIE, NORDSTRÖM) auf der Grundlage des Äquivalenzgesetzes der ART eine andere Theorie entwickelten, wenn man von der sinnlichen Wahrnehmung als Basis ausgehM Diese Physiker versuchten, eine skalare Theorie zu entwickeln, aber ohne Erfolg.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 22 votes